Einleitung Seit 2014 gibt es diesen historischen Bierdeckelkatalog der neben Deutschland auch Österreich und ehemalige Ostgebiete enthält.

Es ist  ein zusätzliches Angebot die Brauindustrie zu beleuchten. Ich habe diese Seite hier neu erstellt, da ich festgestellt habe, das trotz eindeutiger Kriterien auf der Hauptübersichtsseite

es immer noch diverse Unklarheiten gibt. Ich möchte darauf hinweisen, das speziell dieser Bierdeckelkatalog nicht den Anspruch hat auf Komplettheit und auch nicht 

den Gesamtheit der Bierdeckel die im Umlauf waren oder sind. Grundkonzept dieses Kataloges ist die Historie, was bedeutet das überwiegend Bierdeckel enthalten

 sind die 30 und mehr Jahre alt sind. Ausnahmen bilden die neu gegründeten Gasthausbrauereien und Manufakturen, die ich aber nun nicht mehr berücksichtige.

Diese werden im Historischen Brauereiverzeichnis als Beleg zu finden sein. Mittlerweile ist die Gesamtzahl auf 45 532 Stück angewachsen (Stand 17.07.2019 )

Neu Juli 2019 Zusatzinformationen

Da ich vermehrt Anfragen erhalte von Besuchern, Sammlern, Interessenten die um eine bessere Auflösung der Deckel bitten um für den Eigengebrauch zu verwenden und auch ohne Wasserzeichen hier eine Erklärung

Ich stelle hier über 45 000 Bierdeckelabbildungen zur Ansicht zur Verfügung und es nicht mein Anliegen irgendwelche Bierdeckel zur Verfügung zu stellen, weil Chroniker oder anderweitige Leute diesen oder jenen Bierdeckel in Großformat, bessere Auflösung und ohne Wasserzeichen für Ihre  Verwendung brauchen.

Ich habe Verständis für Heimatforscher, Ahnenforscher und andere, nur ich  habe nicht den Speicherplatz um 45 000 Bierdeckel im Original ( 2-3 MB) nochmal abzuspeichern. Dafür reicht mein PC-Speicher nicht aus, zumal ich noch andere Bilder habe (historisches Brauereiverzeichnis, Bieretikettenkataloge und andere Angebote) auch wird es alle Bierdeckel und Bilder des historischen Brauereiverzeichnisses nicht ohne Wasserzeichen geben, da ich dieses als Schutz für Datendiebe mache, die in der Vergangenheit des öfteren meine Domains besuchten und ohne zu fragen einfach Bilder von mir verwendeten. Es gibt auf meine Seiten ausreichend Hinweise sich zu informieren, dennoch glauben immer noch Einige, dennoch bei mir anzufragen.

Durch zwei Zuschriften bin ich dazu übergegangen hier nochmal detailiert Infos zu geben, damit auch Jeder dieses Konzept versteht.Das im oberen Bereich

 befindliche Bild (Informationen zum historischen Bierdeckelkatalog) wird auf jeder Buchstaben seite befinden und zum Anklicken hierher führen.

Ich möchte versuchen soviel wie möglich Unklarheiten auszuräumen und jeden Besucher, Interessent, und Sammler mögliche Unklarheiten auszuräumen .

 Desweiteren gibt es hier zu diversen Themen eine umfangreiche Erklärung. Themen, wie Stempeldeckel, Fantasiedeckel, Nachdrucke, Motivgleichheit,

Größen von Deckeln, andere Materialien, Farbunterschiede, Orts bzw Gemeindezugehörigkeit und vieles mehr. Dazu viele Beispiele in Kleinformat

die bei Interesse auch großformatig auf den Einzelseiten der Brauereien zu sehen sind.

Stempeldeckel Viele kleine Brauereien haben nur "Stempeldeckel".Entweder aus Geldmangel oder kein gro0en Bedarf extra Deckel zu drucken. Zumeist neutrale weisse Deckel oder von anderen Brauereien mitbenutzt.

Nachdrucke Nachdrucke erkennt man das zumeist einfarbig verwendet um das alte Motiv  wieder in Erinnerung zu bringen

Motivgleichheit Vor Jahrzehnten waren die Brauereien nicht so auf "Datenschutz" geprägt und es wurden Motive einfach verwendet, die andere Brauereien hatten.

Man sparte sich die Motivsuche und übernahm von anderen Brauereien ihre Motive.

...sogar aus einem Ort

Größe von Deckeln Bierdeckel gab und gibt es in verschieden Größen(Durchmesser) welche man im Internet nur schwer darstellen kann.Das gleiche Motiv auf einem Deckel kann auch als großer und kleiner Deckel geben.

Ein weiteres sind sind die Stärke der Deckel.

Sie gibt es dünn und dick und können nur im Original unterschieden werden.

 

andere Materialien Bierdeckel auch Untersetzer gibt es auser Pappe auch aus anderen Materialien.Papier, Porzellan,Filz,Blech u.a.

Farbunterschiede Meistens wurden sogenannte Chargen von Bierdeckeln in verschiedenen Farben gedruckt, wobei im Alter die Farben verblassen.Bierdeckel vergilben und als Bild kann man nicht unterscheiden ob Originalfarbe

oder der Zahn der Zeit den Bierdeckel farblich verändert hat.

Orts und Gemeindezugehörigkeit Die Zuordnung der Braustätten wurde von mir aus dem historischen Brauereiverzeichnis übernommen.Zu diesem Zeitpunkt galt die Gemeindeordnung von 1994.

Neuere Zuordnungen oder Namensänderunge werden nicht berücksichtigt, bzw die Orte umgebaut. Es erfolgt lediglich ein kleiner Vermerk im Verzeichnis

Fantasiedeckel Da ich selbst keine Bierdeckel gesammelt habe , aber mich durch mein eigentliches Sammelgebiet (Bieretiketten) auskenne, stellte ich fest, das es unter Fantasie-Bieretiketten und auch Brauereikrügen

 auch Fantasiebierdeckel gibt. Inwieweit ich diese dennoch als "Originale" abbilde ist so ähnlich wie bei den Etiketten und Krügen. Es gibt sie und man muss zeigen das es Fantasien sind.

 

Hinweise Und für alle Besucher, Interessenten und Sammler. Bitte keine Anfragen wegen Tausch, Kauf und Verkauf! Gleiches gilt auch diverse Abbildungen ohne Wasserzeichen zu versenden.

Das Wasserzeichen (Kopierschutz) ist notwendig um meine Abbildungen vor Bilderklau zu schützen.Ich bitte um Verständnis darum, den seit fast 20 Jahren bin ich im Internet präsent

und schon oft wurde ich fündig als ich Bilder und sogar Webseiten auf anderen Domains fand ohne mich zu fragen.

 


 

 

Flag Counter

..

..

© 2015 präsentiert von Klaus Ehm

 © 1999 -2015 Powered by Ehmsammler

WebCounter

Zugriffszähler gratis Kostenlose Zähler und Statistiken für Ihre Website bei www.motigo.com  

counter